V O R T R Ä G E
             R E I S E N
             K U N S T H A N D W E R K
             A N D R E A   N U S S - V I T A
             R E F E R E N Z E N
             P I L G E R W E G E
             D O W N L O A D S
             K O N T A K T / I M P R E S S U M
             D A T E N S C H U T Z

TERMINE

Abgesehen von meinen Multivisionsshows bin ich auf diesen Veranstaltungen mit meinem Stand präsent.

Afrikafestival W√ľrzburg
12. - 15. August 2021
www.afrikafestival.org

TFF - Rudolstadt
fällt wegen Corona aus
www.rudolstadt-festival.de

Museumsuferfest Frankfurt
27. - 29. August 2021
www.museumsuferfest.de

Tollwood Winterfestival M√ľnchen
25. Nov. - 23. Dez. 2021
www.tollwood.de

 

 


K U N S T H A N D W E R K   A U S   D E M   S I N A I

FRAUEN HELFEN FRAUEN

Wirtschaftliche Situation im S√ľd Sinai
Die Beduinen im S√ľden der Halbinsel sind seit der touristischen Erschlie√üung in den 70er Jahren in die schnell wachsenden Ortschaften an der K√ľste gezogen und zunehmend wirtschaftlich vom Tourismus abh√§ngig geworden. Nach einem Boom in den 90er Jahren ist durch die Krisensituation im Nahen Osten der Tourismus vielerorts eingebrochen. Die Menschen k√∂nnen sich zwar ‚Äě√ľber Wasser halten‚Äú, wirkliche Perspektiven gibt es aber nicht.
Ein Leben nach traditionellem Muster inmitten der W√ľste ist f√ľr die meisten Beduinen heute nicht mehr denkbar. Wie mein Freund Farag so sch√∂n formuliert: ‚ÄúIch will nicht in der W√ľste leben, um sie nicht hassen zu m√ľssen‚Äú. Um das zu verstehen, muss man sich vorstellen, wie entbehrungsreich ein Leben in solch einer kargen Umwelt in der Vergangenheit tats√§chlich ausgesehen hat.

Die Situation der Beduinenfrauen
In der heutigen modernen Welt mit Waschmaschine, Lebensmittelh√§ndler, Steinhaus und Fernseher, haben die Frauen ihre traditionellen Aufgaben verloren. Fr√ľher sind sie mit den Ziegen auf die Weide gegangen, hatten immer eine Spindel dabei und haben Zeltbahnen und Teppiche gewebt. Aus der Ziegenmilch haben sie Sauermilch, Butter und K√§se hergestellt. Ihre Arbeit war wichtig f√ľr das √úberleben der Familie.
Heute kann ihr Leben als eine Mischung aus Langeweile und Kaffeekr√§nzchen bezeichnet werden und als einziger Wert ist ihre Mutterschaft geblieben. Anders w√ľrde die Situation der Frauen aussehen, wenn das moderne Leben ihnen auch Bildungs- und Berufschancen er√∂ffnet h√§tte. Doch die meisten Familien leben nach wie vor nach strengen traditionellen Regeln, welche den Frauen diese Entwicklungsm√∂glichkeiten verbieten oder zumindest sehr erschweren.
Die in den beiden Projekten Fan Bedu und Fan Sina hergestellten Handarbeiten sind darum eine Möglichkeit den Frauen durch Heimarbeit, die sie mit ihrer Tradition und den Kindern zu Hause gut verbinden können, etwas Eigenständigkeit und Selbstwert zu geben. Das vielseitige Sortiment verkaufe ich deutschlandweit auf Festivals und auf meinen Multivisionsshows.

 

 



> mehr Infos
Akzeptieren

Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies. Mehr erfahren